Podcast „Irgendwas dazwischen“

Irgendwas dazwischen
So heißt der Podcast, an dem Bernd Tiggemann und ich uns seit dem 1. April 2020 (kein Scherz!) versuchen. Wir plaudern über Gott und die Welt und natürlich irgendwas dazwischen. Und hoffen, dass jemand zuhört.

#36: Ist das Kunst oder kann das weg?

Bernd, der Kunstbanause, und Vicco, der Kunstkenner und -liebhaber, erörtern heute die existentielle Frage schlechthin: Ist das Kunst oder kann das weg. Und ganz nebenbei verraten die beiden, wie sie Kunst wahrnehmen und entdecken, was für sie Kunst ist und was nicht und auf welche Museen sie besonders abfahren. Eine Episode nicht nur für Kunstinteressierte. (16.01.2021)

#35: Gott spielen

Diesmal geht es um alles. Nämlich um Leben und Tod. Darf ein Mensch sich selbst das Leben nehmen? Wenn er es alleine nicht mehr schafft, mit Unterstützung? Und wenn es Gott ist, der uns Menschen das Leben geschenkt hat, dürfen wir dieses Geschenk wieder zurückgeben? Unbequeme Fragen, denen sich die beiden Bielefelder Theologen in dieser Episode widmen. Und wie so oft, zeigt sich auch diesmal wieder: die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen… (09.01.2021)

#34: Gute Vorsätze

Ist es sinnvoll, zu Beginn eines neuen Jahres gute Vorsätze zu fassen? Und wenn ja, was kann das sein? Mehr Zeit für die Familie? Weniger Süßkram? Mehr Sport oder gesündere Ernährung? Diesmal lassen Bernd und Vicco bestens ausgeschlafen und null verkatert die Katze aus dem Sack und verraten, wie sie es persönlich mit guten Vorsätzen halten und wie lange die für gewöhnlich so halten. (02.01.2021)

#33: Das literarische Duett

Der Kleine Hobbit oder doch lieber Donald Duck? Was liest der Vicco? Und: kann Bernd überhaupt lesen? Diesmal haben die beiden Hobby-Literaturkritiker ihre Lieblingsschinken rausgekramt und präsentieren ihre persönlichen Favoriten. Eine Episode für alle, die nach dem Fest Bücher umtauschen oder Gutscheine einlösen müssen. (26.12.2020)

#32: Es weihnachtet sehr

Diesmal erzählen sich Vicco und Bernd, wie sie den Heiligen Abend aktuell feiern. Und wie sie ihn früher als Kind erlebt haben. Was gabs zu essen? Welche Rolle haben die Geschenke gespielt? Wurde unterm Baum gesungen? So schwelgen die beiden Weihnachtsmänner in alten Erinnerungen. Und wer wissen will, ob Vicco tatsächlich als Kind nen Hund bekommen hat oder wieviel bei Familie Tiggemann gesungen wird, der höre einfach rein. (19.12.2020)

#31: Es war einmal…

Was haben Hänsel und Gretel mit Fußball zu tun? Das erste ist ein  Märchen. Und Fußball kann zum Märchen werden. In dieser Episode des  Podcasts „Irgendwas dazwischen“ geht es vom Fußball über Dornröschen und  Sterntaler bis hin zu Harry Potter und zur Frage: Wie hältst Du es mit  dem Lesen? Und was hältst Du in der Hand beim Lesen? Buch oder  eBook-Reader, das ist hier die Frage… Oder doch lieber Vorlesen? (12.12.2020)

#30: Advent, Advent…

Advent, Advent, der Vicco brennt. Ach nein. Ganz anders. Genau. Denn ganz anders als sonst sieht es aktuell auf den Straßen und Plätzen auss. Keine Glühweinbuden, nix mit Bratwurst und kein Jingle Bells aus den Lautsprechern der Weihnachtsmärkte, die in diesem Jahr ausfallen. Nicht so der Podcast „Irgendwas dazwischen“. Denn Vicco und Bernd nehmen diesmal die Adventszeit unter die Lupe und sprechen über persönliche Rituale und was für sie unbedingt dabei sein musss, damit es sich nach Advent anfühlt. (05.12.2020)

#29: Dead or alive

Tod und Leben – diesmal geht’s an’s Eingemachte. Und es wird ebenso persönlich wie existentiell. Denn Vicco und Bernd, die beiden Theologen aus Bielefeld, unterhalten sich über ihre Erfahrungen mit dem Tod und überlegen, ob und wie es danach weiter gehen könnte. Was hat es mit der Auferstehung auf sich? Und warum sind Friedhöfe Orte der Hoffnung? Wer’s wissen will, einfach reinhören. (28.11.2020)

#28: Corona-Kränzchen – das Update

Acht  Monate sind seit dem ersten Lockdown vorbei. Vor gut 7 Monaten – am 1.  April (kein Scherz!) um genau zu sein – sind Vicco und Bernd mit ihrem Podcast  „Irgendwas dazwischen“ und der ersten Episode „Corona-Kränzchen“ voll  durchgestartet. Heute legen sie zum gleichen Thema nach. Was hat die  Corona-Pandemie an Schlechtem und an Gutem mit sich gebracht hat? Darum gehts und dabei werden die beiden Bielefelder  Theologen in ihrer TOP3-/FLOP3-Liste sehr persönlich. (21.11.2020)

#27: Was ist denn in den USA los?

Er klammert und klettet und kann nicht loslassen: Donald Trump erkennt das Ergebnis der Wahl nicht an und spricht offen von Betrug. Das lässt natürlich auch Vicco und Bernd nicht los. Und so sprechen sie über Demokratie und Egoismus, über China und Russland und deren Macht. Und natürlich über Trump, seine Anhänger und Gegner. Und ganz nebenbei streifen sie die Frage, warum es sinnvoll sein kann, sich in sein Gegenüber hineinzuversetzen. Und was man gegen die Spaltung einer Gesellschaft tun kann. (14.11.2020)

#26: Boah, glaubse?

Glaubse? Wirklich? Was glaubst Du eigentlich? Und was glaubst Du nicht? Und was ist überhaupt Glaube? Kaum zu glauben, aber diese Fragen drehen Vicco und Bernd, die beiden Theologen aus Ostwestfalen, diesmal durch den Wolf. Was dabei herauskommt, ist lecker Futter für die Ohren. Also: Kopfhörer auf und los gehts. Ist cool! Glaubse nich? Tu ma hören! (07.11.2020)

#25: Für eine Handvoll Gnade

Das ist ihr Tag: als protestantische Pastoren plaudern Vicco und Bernd diesmal über den hidden champion unter den evangelischen Feiertagen, den Reformationstag. Was es damit auf sich hat, was Luther mit vorehelichem Geschlechtsverkehr zu tun hat und was beide am Katholizismus schätzen, darum geht es in dieser Jubiläumsfolge des Podcasts „Irgendwas dazwischen“. (31.10.2020)

#24: Was glotzt’n Du so?

Natürlich haben sie es getan. Und wie! Und so oft schon. Keine Frage: Vicco und Bernd – der eine weniger, der andere mehr – haben in ihrer Kindheit ferngesehen. Was davon hängen geblieben ist, was ihre persönlichen Highlights sind und waren und wie sich das Nutzungsverhalten in den vergangenen 50 Jahren verändert hat, darüber plappern die beiden Pfarrer wie ihnen der Schnabel gewachsen ist. Natürlich kommt dabei auch die Sesamstraße vor. Und Biene Maja…(24.10.2020)

#23: Der Mann mit der guten Nachricht

Bernd Becker ist ’ne coole Sau. Und er ist  Pfarrer, Musiker, Podcaster, Tausendsassa. Und ganz nebenbei steuert er als Chef ein kirchliches Medienunternehmen. Genauer gesagt den Evangelischen Presseverband Westfalen und Lippe. Grund genug, mit ihm zu plaudern. Über den Sinn und Zweck kirchlicher Publizistik. Über die Zukunft des Zeitungsmarktes. Und über gute Nachrichten. Wer Bernd Becker kennt, der weiß: es lohnt sich reinzuhören. (17.10.2020)

#22: Die Bibel-Hitparade

Was ist denn deine Lieblingsgeschichte in der Bibel? Ausgehend von dieser harmlosen Frage verraten sich Vicco und Bernd heute ihre Lieblingsstellen aus dem Buch der Bücher, nämlich aus der Bibel. Dabei machen sie überraschende Entdeckungen und aus ihrem Herzen keine Mördergrube. (10.10.2020)

#21: Gepimpte Pics und Selfie-Sucht

Social Media mal ganz persönlich. Natürlich nutzen Vicco und Bernd als Digital immigrants Facebook und Instagram. Was sie dabei entdecken und vor allem was sie davon halten, das könnt ihr in der neuen Episode hören. Und die beiden Theologen verraten, was sie niemals, aber auch wirklich niemals in Sozialen Netzwerken machen würden. Und wo der Unterschied zwischen persönlich und privat ist. (03.10.2020)

#20: Musik fürs Herz

In der Jubiläumsausgabe von „Irgendwas dazwischen“ packen Vicco und Bernd wieder ganz tief ins Nähkästchen, pardon, in die Schallplattenkiste. Denn es geht um Musik. Genauer gesagt: um Musik in der Kirche. Um Kirchenmusik also. Und da treffen bei den beiden Theologen Welten aufeinander. So liefern sie eine wilde Compilation aus traditioneller Kirchenmusik, Pop, Jazz, Schlager, Metal, Worship (Lobpreis) und Neuem Geistlichen Lied (NGL). Und natürlich verraten sie auch ihre Vorlieben. Aber Vorsicht: ein Teil ihres Gesprächs könnte Dich nachhaltig irritieren. (26.09.2020)

#19: Don Camillo und Peppone

Eine gute Woche nach der Kommunalwahl in NRW treffen Vicco und Bernd ihren Kollegen Ingo Stucke. Der ist Pfarrer, Historiker und Bademeister. Und er wäre beinahe Bürgermeister geworden. Und so plaudern die drei locker flockig über Kirche und Politik. Darf Kirche politisch sein? Darf und soll sie sich in politische Debatten einmischen? Und was reizt Ingo mehr, Theologe oder Bürgermeister zu sein? (21.09.2020)

#18: Stille Nacht

Das genau ist die Frage. Wie still wird die Nacht vom 24. auf den 25. Dezember? Und wie lässt sich coronakompatibel Weihnachten feiern? Das diskutieren Vicco von Bülow und Bernd Tiggemann als Pfarrer und als Kirchenfunktionäre. Vor allem aber als Menschen. Was geht und wie kann’s gehen mit Abstand und Masken, mit dem Singen und mit Gottesdiensten, die normalerweise aus allen Nähten platzen? Wer’s wissen will: einfach reinhören. (12.09.2020)

#17: Was hat die Kirche auf de…

Schluss mit Pause. Bestens ausgeruht und den Sand vom Urlaub noch in den Schuhen nehmen sich Vicco und Bernd diesmal ein ernstes Thema vor: Seenotrettung auf dem Mittelmeer. Und sie fragen nach. Bei der Theologin und Journalistin Constanze Broelemann, die gerade auf der Seawatch 4 unterwegs ist. Sie erzählt von ihren Erfahrungen an Bord und hat auch eine Botschaft für die Menschen in Deutschland. Und für die Kirche auch. (05.09.2020)

#16: Läuft bei uns

Sie sind zwei keine Marathonis, aber sie laufen beide super gerne. Nicht um ihr Leben sondern für dasselbe. In dieser Episode sprechen Vicco und Bernd über das Joggen im Sommer wie im Winter, über Lieblingsrouten und das nötige Equipment. Und sie machen Lust darauf, es selbst mmal auszuprobieren. Um runterzukommen vom beruflichen Alltag. Oder um den Kopf frei zu kriegen für Erfahrungen, die über das Hier und Jetzt hinausgehen. Läuft halt bei ihnen. (11.07.2020)

#15: Ein Freund, ein guter Freund

Was macht eigentlich echte Freundschaft aus? Wie kann man Freundschaften pflegen? Und kann es überhaupt Freundschaften zwischen Männern und Frauen geben, ohne dass mehr passieren muss? Bernd und Vicco plaudern gewohnt locker über biblische und außerbiblische Männerfreundschaften. Sie verraten, wie die Digitalität die Kommunikation mit Freunden verändern kann. Und sie verraten, wie sie es mit den Schulfreundinnen und -freunden von damals halten. Eine Episode nicht nur für echte Freunde. (04.07.2020)

#14: Wann wird’s mal wieder richtig Som…

Okay. Sie heißen weder Rudi noch Carrell. Und trotzdem philosophieren Vicco und Bernd diesmal zur Frage, was eigentlich einen richtigen Sommer ausmacht. Dabei kommen alte Bauernregeln ebenso zur Sprache wie die Top-Sommerhits der beiden. Und sie verraten auch in dieser Episode, was sich sonst im Verborgenen ihres privaten Lebens abspielt. Zum Beispiel, was sie am Liebsten im Sommer machen. Also: Lasst euch mit dieser Folge mal so richtig die Sonne auf den Bauch scheinen. Heilt nicht, aber lindert. (27.06.2020)

#13: Es wird gegessen, was auf den Tisch…

Diesmal geht es bei Vicco und Bernd kulinarisch zu. Dabei nehmen Sie das Essen kirchlicher Tagungshäuser unter die Lupe, plaudern über das Einkaufen von Lebensmitteln, streifen kurz nach dem Hauptgang den Tönnies-Corona-Skandal im Kreis Gütersloh und tischen zum Dessert vegetarisch auf. Und natürlich verraten sie, was sie besonders gerne verdrücken, wenn es auf den Tisch kommt. Und warum das Speisen in Gesellschaft so spannend ist. (20.06.2020)

#12: Auf Schusters Rappen

Diesmal ziehen sich die beiden Spring-ins-Felde die Wanderschuhe an und begeben sich auf Schusters Rappen. Denn das machen beide leidenschaftlich gerne. Dabei hangeln sie sich von touristischen Tipps in Ostwestfalen (und darüber hinaus) über Wander-Apps bis hin zu zum Thema Pilgern. Und auch, wenn Vicco völlig vergessen hat, von seinen Erfahrungen mit Wanderstöcken (dem Rollator der Alpinisten) zu erzählen, ist der gemeinsame Tisch erneut reichhaltig gedeckt. Von Höcksken auf Stöcksken. Ihr kennt das ja. Und meistens liegen die beiden irgendwo dazwischen. (13.06.2020)

#11: Finger in der Flöte

Der bestens aufgelegte Vicco lockt diesmal seinen Gesprächspartner Bernd locker aus der Reserve. Kein Wunder. Es geht ums Mucken. Auf deutsch: ums Musikmachen. Und dann plaudern die zwei über erste Instrumente, sturzbetrunkene Bandkollegen und über den Kick vor einem ekstatischen Publikum zu konzertieren. Und während Vicco eine frühere musikalische Leidenschaft preisgibt, erzählt Bernd von einem folgenschweren Unfall bei der Probe. Was das ist? Hört selbst. (06.06.2020)

#10: Bolle reiste jüngst zu Pfingsten (Ju…

In der Jubiläumsausgabe liefern sich Vicco und Bernd nicht nur mehr oder weniger geistreiche Wortgefechte. Ganz nebenbei sind sie musikalisch in eine Schlägerei mitten in einem Berliner Kiez verwickelt, streifen eine pseudo-russische Sauna und lümmeln sich am Ende gemütlich rum. Natürlich kommen auch diesmal die Churchy-Themen nicht zu kurz. Pfingsten steht vor der Tür. Da ist es Ehrensache, dass die beiden Theologen aus dem Nähkästchen plaudern und versuchen zu erklären, was es mit dem großen Fest (immerhin zwei Feiertage!) auf sich hat. (30.05.2020)

#9: „Opa erzählt vom Krieg“

Ganz falsch. Es geht diesmal nicht um den Zweiten Weltkrieg. Nein. Diesmal geht es im Podcast um Demos gegen die Coronaverordnungen, wie sie zurzeit in einigen Städten stattfinden. Dabei versuchen Vicco und Bernd zu ergründen, welche Gefahren in den Demos stecken und wie man als Privatmensch oder Vertreter einer Institution mit den Demonstrantinnen und Demonstranten umgehen kann. Dabei können sie es sich nicht verkneifen, von den ersten eigenen Demoerfahrungen zu berichten (eben: „Opa erzählt vom Krieg“). Und ganz nebenbei wird reichlich mit Aluhüten geknistert… (23.05.2020)

#8: Irgendwas vermissen

Diesmal erzählen sich Vicco und Bernd, was sie augenblicklich überhaupt nicht vermissen. Und was sie nach der Corona-Pandemie garantiert vermissen werden.  Dabei schlagen sie den Bogen von Fußballspielen in leeren Stadien über eigene sportliche Erfahrungen bis hin zu Gottesdiensten und dem guten alten Fernsehen. Wie gewohnt zeigen sich die beiden Theologen von Ihrer besten Seite. Und bei Tee und Keksen wird so viel gelacht wie in keiner Episode zuvor. Ehrlich. Naja, fast. Also eigentlich so gut wie gar nicht. Okay, irgendwas dazwischen. (16.05.2020)

#7: Er mag Musik nur, wenn sie laut ist

Diesmal dreht sich verbal alles um die Musik. Dabei schlagen die beiden musikbegeisterten Theologen den Bogen von der Kirchenmusik (Heinrich Schütz) bis hin zu persönlichen Lieblingshits. Und zwischendurch schwadronieren sie über die Wahrnehmung von Musik, basteln an Kriterien für gelungene Songs und erzählen von ihren allerersten Konzerterlebnissen. Wer den Schütz hören möchte, hier der Link. (09.05.2020)

#6: Du sollst nicht singen!

Der eine kommt zu spät. Dafür haut der andere früher ab. Dazwischen dreht sich diesmal nicht alles aber einiges um die Frage, wie es jetzt mit Gottesdiensten weitergeht. Und warum Singen zurzeit ne schlechte Idee ist. Und was man gegen beschlagene Brillen tun kann. Ihr merkt schon: Vicco und Bernd greifen wieder tief ins Nähkästchen und sind thematisch wie immer breit unterwegs. Manchmal sogar ohne Thema… (02.05.2020)

#5: Abendmahl online feiern? (Jubiläum…

Am 3. Mai können in NRW wieder die ersten evangelischen Gottesdienste gefeiert werden. Aber wie macht man das in Zeiten von Corona? Und vor allem: was ist mit dem Abendmahl? Dem Nachbarn beim Friedensgruß die Hand geben? Aus einem Kelch trinken? Über diese und viele weitere Fragen plaudern die beiden Theologen Bernd und Vicco in dieser Jubiläumsausgabe. Und kommen so – langsam aber stetig – dem Geheimnis des Abendmahls auf die Spur. (25.04.2020)

#4: Mit Maske

Diesmal begeben sich Bernd und Vicco, die beiden Pfarrerstöchter aus Bielefeld, auf einen wilden Parcorceritt durch die Shutdown-Steppe. Dabei quatschen sie über Exit-Strategien, die Zukunft der Gottesdienste und natürlich über Masken. Zwischendurch streifen sie dabei Fragen nach der richtigen Bekleidung, über Finger in der Chipstüte (ach nein, das haben wir rausgeschnitten) und Viccos Urlaub im Homeoffice. Tja, und Bernd outet sich als Digitalisierungsopfer… (17.04.2020)

#3: Glaubst Du das?

Vicco und Bernd, die beiden Pfarrer aus Bielefeld, quatschen über Ostern früher und heute. Und darüber, wie das mit dem Glauben und dem Zweifeln ist. Und sie philosophieren darüber, warum sie eigentlich den Podcast „Irgendwas dazwischen“ Woche für Woche produzieren. (11.04.2020)

#2: Gute Nachrichten

Was brauchen Menschen in Zeiten von Corona besonders? Was hat die Kirche im Angebot? Und wie passt das beides zusammen? Diesen Fragen gehen Bernd und Vicco, die beiden Theologen aus dem Speckgürtel von Bielefeld, auf den Grund. Und sie schlürfen Tee, essen Schokolade und scheinen sich ganz nebenbei auch noch prächtig zu verstehen. (04.04.2020)

#1: Corona-Kränzchen

Die beiden Theologen Bernd Tiggemann und Vicco von Bülow plaudern über die Corona-Krise und aus dem Nähkästchen. Zwischen klarer Kante und  Diplomatie, zwischen Kirchensprech und Alltagsdeutsch. Halt irgendwas  dazwischen. (01.04.2020)

Online unter „Irgendwas dazwischen“, bei Spotify oder wo es sonst gute Pod

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.